linien_kurz
linien_kurz

.

wellness-news-international.com

DER-REISENEWSLETTER.COM

based on ANNALISA Beauty & Wellness Magazin

linien_kurz
linien_kurz

Ein abwechslungsreicher Museumstag in Stockholm
von Anna Kern

Unweit vom Stadtzentrum – ein paar Tram-Stationen entfernt – erreicht man die Halbinsel Djurgarden. Auch bekannt durch das Stockholmer Freilichtmuseum Skansen und das Nordische Museum, befinden sich zwei Museen wie sie unterschiedlicher nicht sein können, das ABBA Museum und das VASA Museum.

Für jeden Besucher Stockholms sind beide Museen außergewöhnlich und gehören ins Besucherprogramm.
Zeitlich lassen sich beide Museen bequem an einem Tag besuchen. Liegen die beiden Museen nur eine Tram-Station auseinander.

Eingang ins Museum

Eingang ins Museum

Nun zuerst das ABBA-Museum. Es bietet ein interaktives Erlebnis. Wo sonst können Sie gemeinsam mit ABBA auf der Bühne stehen und singen? Mit Avatar-Versionen der Gesangsgruppe werden Sie aufgezeichnet und sind anschließend für 15 Tage mit Ihrer Ticketnummer im Internet abrufbar. In diesem Museum können Sie ABBA hören und erleben. Hier werden die technischen Möglichkeiten optimal genutzt.

Die Vasa von vorne

Die Vasa von vorne

Anschließend lohnt sich ein Besuch im Vasa-Museum. Dieses Museum wurde speziell für das am 10. August 1628 im Stockholmer Hafen bei der nur 1300 Meter langen Jungfernfahrt gesunkenem Kriegsschiff Vasa gebaut.
1961 nach 333 Jahren konnte das Wrack aus 30 Meter Tiefe geborgen werden. Nachdem das Schiff, das noch zu 98% aus Originalteilen besteht restauriert war, hat man 1990 das 34 Meter hohe Museum um das Schiff gebaut. Aus sieben Ebenen lässt sich die Vasa betrachten. Außerdem sind auf den verschiedenen Etagen nachgebaute Details des Schiffes zu betrachten oder zu begehen. Zu Beginn der Besichtigung empfiehlt sich, direkt auf der Eingangsebene, der 17 Minütige Film über die Vasa.

Aufwendige Schnitzarbeiten am Heck

Aufwendige Schnitzereien am Heck

Beide Museen bieten großzügige Souvenir-Shops und gemütliche Cafeterias zur Entspannung.

Mehr Infos finden Sie unter:

www.abbathemuseum.com
www.vasamuseet.se/de

FOTOS: Karl-Heinz Kern

 


Mediadaten / AGBs / Impressum /
Copyright 2011 - 2019